Schiopetto Friulano Collio DOC Vergrößern
  • Ausprägung: Weisswein
  • Füllmenge: 0,750 l
  • Auszeichnungen: 3 Gläser Gambero Rosso
  • Lossgröße: 6 Flaschen

Schiopetto Friulano Collio DOC 2017

Artikel-Nr.: 10620009

Artikelbeschreibung

Schiopetto DOC Friulano Collio del Friuli
Rebsorten:  100% Friulano
Ausbau in auf in Edelstahl
Alkoholgehalt: 12,5%
Trinktemperatur: 8°C.
Säuregehalt:   6,10 gr/l.
Restzuckergehalt: 0,40 gr./l.
 
Dazu passt: als Aperitif, zu leichten Sommergerichten, Gemüse- oder Reissalaten, Austern, Fischgerichte, gegrillt oder gedämpft, Forelle Blau, Sushi und Sashimi, Humus von Graupen mit Garnelen
 
Schiopetto empfiehlt: Omelett mit Gartenkräutern
 
Degustationsnotiz: Das Auge trifft auf ein Strohgelb mit gold-grünen Reflexen die leuchtend das Glas verzieren. Von großer Wirkung ist das Bouquet, erinnernd an Birnen und Aprikosen. Der Duft nach Wildblumen sowie der Mandelton im Hintergrund verleihen dem Wein erst die so außergewöhnliche Komplexität und das Unvergleichliche. Am Gaumen schließlich ist er vollmundig und dynamisch mit einem aristokratischen Gleichgewicht, Ergebnis der Balance und Harmonie von Frische, Eleganz und Mineralität. Gerade die nicht so offene und plastische Anwesenheit aller Aromen ist der Geheimnis sondern die Komplexität ohne die Dominanz einer einzelnen Komponente.
 
Wussten Sie? Mario Schiopetto wird 1930 als Sohn von Angela und Giorgio geboren und wächst in dem berühmten Wirtshaus “Ai Pompieri” (bei der Feuerwehr) auf, das seiner Familie gehört. Er macht Erfahrungen als Feuerwehrmann und später auch als LKW-Fahrer. In den folgenden Jahren hilft er seinem Vater bei der Weinauswahl für das Wirtshaus, welches er, nach dem Tod der Eltern übernimmt. Von seinem Geschmack und seiner Liebe für den Wein geleitet, widmet er sich im Jahr 1963 der Weinproduktion und produziert 1965 den ersten reinen “Tocai”. So beginnt die Ära des friaulanischen Weißweines, der die Auffassung des gesamten italienischen Qualitätsweißweines verwandelt und prägt. Tocai dar die Rebsorte seit einiger Zeit nicht mehr heißen, Friulano ist der neue Namen um die Ungarn nicht zu ärgern! Bei dieser Geschichte allerdings eher eine späte Adelung des Weines dessen Pionier Mario Schiopetto war.